Landtag: 4.610 Personen im Südtiroler Landtag 2019 zu Besuch

71% davon waren Schüler mit ihren Lehrkräften

(ANSA) - BOZEN, 10 JAN - Im Jahr 2019 haben 4.610 Personen den Südtiroler Landtag besucht, das sind 30% mehr als im Vorjahr. Grund für die deutliche Zunahme ist nicht nur, dass es im Wahljahr 2018 weniger Landtagssitzungen gab, sondern auch, dass die Möglichkeit, sich vor Ort ein Bild der Arbeit des Plenums machen zu können, verstärkt gefördert wurde.
    Im vorigen Jahr haben die 3.268 Schülerinnen und Schüler, die in Begleitung ihrer Lehrkräfte den Landtag besucht, das sind 71% der insgesamten Besucher. 79,5% der Schüler besuchten deutschsprachige Schulen, 12% italienischsprachige und 1,5% ladinische. Aus dem Ausland reisten 7% der Schüler an. Insgesamt kamen 1.462 Oberschüler, 803 Mittelschüler, 408 Grundschüler und 359 Berufsschüler in den Landtag.
    "Wir freuen uns immer sehr, wenn Jugendliche zu Besuch in den Landtag kommen", so der Landtagspräsident Josef Noggler: "Mit angemessener Vorbereitung durch ihre Lehrkräfte, können sie den Ablauf der Landtagssitzungen verstehen und kommen dadurch der Politik ein bisschen näher"

        RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

        Video ANSA


        Videonews Alto Adige-Südtirol

        Vai al Canale: ANSA2030
        Vai alla rubrica: Pianeta Camere