Nato-Areal in Natz-Schabs wird Naherholungszone

LR Bessone hat Abkommen mit Gemeinde Natz-Schabs unterzeichnet

(ANSA) - BOZEN, 18 FEB - Das ehemalige NATO-Areal in Natz-Schabs wird eine Naherholungszone: Landesrat Massimo Bessone hat kürzlich mit der Gemeinde das entsprechende Abkommen unterzeichnet. Im Dezember 2019 waren die Weichen dafür gestellt worden: Das Land Südtirol hatte der Gemeinde eine 30-jährige Nutzungsdauer erteilt.
    Landesrat Bessone freut sich sichtlich: "Wir verwandeln ein baufälliges, nicht mehr genutztes Militärgelände in ein von Familien und Kindern genutztes Areal. Das ist sehr symbolisch: Erholung statt Waffen!" Und es komme nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern von Natz-Schabs, sondern dem gesamten Gebiet von Brixen zugute.
    Zufrieden über das Vorhaben zeigte sich auch der Bürgermeister von Natz-Schabs, Alexander Überbacher, der dem Landesrat Bessone für seine Zusammenarbeit dankte. Die Gemeinde wird das Naherholungsgebiet auf eigene Kosten bauen; das Studio Michaeler & Partner wird das Projekt zusammen mit der Gemeindeverwaltung und dem Tourismusverein Natz-Schabs entwickeln, so die Landespresseagentur.
   

        RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

        Video ANSA


        Videonews Alto Adige-Südtirol

        Vai al Canale: ANSA2030
        Vai alla rubrica: Pianeta Camere



        Modifica consenso Cookie