Coronavirus: 3 Tote und 87 Infizierte in Südtirol

139 Sanitätsmitarbeiter positiv

(ANSA) - BOLZANO, 30 MAR - Die Zahl der Covid-19-Toten ist in Südtirol um 3 auf 74 gestiegen, jene der Infizierten um 87 auf 1.292 gestiegen. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat bisher 10.640 Abstriche untersucht, die von 6254 Personen stammten.
    Die Zahl der auf den normalen Abteilungen des Sanitätsbetriebes untergebrachten Covid-19-Patientinnen und -Patienten beträgt 231, davon sind 23 Personen sind in der Einrichtung in Gossensass untergebracht. Dazu kommen noch 63 als Verdachtsfälle eingestufte Personen. Weitere 12 Patientinnen und Patienten werden in der Villa Melitta in Bozen versorgt. 51 Covid-19-Patientinnen und Patienten benötigen intensivmedizinische Betreuung und werden in den Krankenhäusern des Südtiroler Sanitätsbetriebes betreut. Dazu kommen noch weitere 11 Intensivpatienten, die in Krankenhäusern in Österreich (Reutte, Lienz, Hall, Innsbruck, Feldkirch) und Deutschland (Chemnitz) betreut werden.
    In amtlich verordneter Quarantäne befinden sich 2704 Südtirolerinnen und Südtiroler. Davon wieder befreit wurden bereits 1776 Personen. Insgesamt von amtlich verordneter häuslicher Quarantäne betroffen waren und sind 4480 Personen.
    Positiv auf den neuartigen Coronavirus getestet wurden bisher 139 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. Dazu kommen noch 9 Basisärzte und 2 Basiskinderärzte. (ANSA).
   

    RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

    Video ANSA


    Videonews Alto Adige-Südtirol

    Vai al Canale: ANSA2030
    Vai alla rubrica: Pianeta Camere



    Modifica consenso Cookie