Minderheiten: Alfreider, Appell für Minority Safe Pack

FUEN-Vize-Präsident nimmt nach Festnahme von Puigdemont Stellung

(ANSA) - BOZEN, 26 MRZ - Der Vize-Präsident der Föderalistischen Union der Europäischen Nationalstaaten (FUEN), Daniel Alfreider richtet infolge der Festnahme des katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont in Deutschland einen Appell an alle Südtiroler, die Minority Safe Pack Initiative zu unterzeichnen. "Die Ironie des Schicksals will, dass Puigdemont nur wenige Kilometer von Flensburg entfernt festgenommen wurde, wo die FUEN ihren Hauptsitz hat und wo sie in diesen Tagen intensiv daran arbeitet, die letzten Unterschriften für diese Initiative zu sammeln, damit der Minderheitenschutz im EU-Recht verankert wird. "Die Situation in Katalonien ist nur ein Beispiel dafür, wie wichtig es ist, ein Europa der Regionen aufzubauen und sich der Logik der Nationalstaaten abzuwenden.
    Sonst werden die Spaltungen innerhalb unserer Union immer größer. Um in Europa vereint zu sein, bedarf es einer Wertschätzung der einzelnen Völker und Kulturen", betont Alfreider, der deshalb zur Unterschrift für Minority Safe Pack aufruft.
   

RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

Video ANSA


Videonews Alto Adige-Südtirol

Vai al Canale: ANSA2030
Vai alla rubrica: Pianeta Camere



Modifica consenso Cookie