Südtirol: Gedenksitzung zu 100 Jahre Teilung Tirols

Kompatscher, friedliches Zusammenleben ist kostbarer Mehrwert

(ANSA) - BOZEN, 10 SEP - Das gemeinsame Erinnern an ein historisches Ereignis stand im Mittelpunkt der Gedenksitzung des Tiroler Landtages zum 100. Jahrestag der Teilung Tirols durch den Friedensvertrag von Saint Germain. Landeshauptmann Arno Kompatscher hat dabei an enttäuschte Hoffnungen und für die Bevölkerung schmerzhafte Entscheidungen erinnert. Es gelte aber auch, das Augenmerk auf zukunftsweisende Zusammenarbeit zu richten. "Für das vor 100 Jahren vom restlichen Tirol abgetrennte Südtirol ist und bleibt die Autonomie, im Rahmen einer fortschreitenden europäischen Einigung, die Zukunfts- perspektive", unterstrich Kompatscher.
    Die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino sei der geeignete Rahmen, um Trennendes zu überwinden und das Miteinander zu stärken. "Denn eigentlich eint uns viel mehr, als uns trennt - auf Tiroler und auf EU- Ebene. Das friedliche Zusammenleben ist ein kostbares Gut, das wir täglich schätzen und pflegen müssen, um es als Mehrwert auch an unsere Kinder weitergeben zu können," sagte Kompatscher heute.
   

    RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

    Video ANSA


    Videonews Alto Adige-Südtirol

    Vai alla rubrica: Pianeta Camere