Erster Wasserstoffbus in Bozen

Es sollen weitere 18 folgen

(ANSA) - BOLZANO, 29 AGO - Den ersten von insgesamt zwölf Wasserstoff-Batterie-Bussen für den öffentlichen Nahverkehr ist in Bozen eingetroffen. Er ist zwölf Meter lang, hat Plätze für über 80 Fahrgäste und erzeugt beim Fahren keine Schadstoffe. Der Bus ist ein Prototyp der zwölf neuen Wasserstoff-Batterie-Busse, die das Land ankauft. Ende 2020 soll die Inhouse-Gesellschaft des Landes "Städtischer Autobus Service AG" (SASA) die Busse in Betrieb nehmen. Mitfinanziert wird die neue Flotte zu 30 Prozent über das EU-Projekt JIVE. Für den Kauf weiterer 18 Busse ist eine Ausschreibung in Planung.
    "Nur ein funktionierender öffentlicher Nahverkehr ist eine richtige Alternative zum Individualverkehr. Gerade weil Mobilität sehr viel Energie verbraucht, können wir mit neuer Technologie saubere Energie anzapfen, Energie einsparen und investieren deshalb in diese Technologien. So kann etwa auch die viel befahrene Brenner-Route mit emissionsfreien Fahrzeugen zu einem Green-Korridor werden", betonte Alfreider.
   

    RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

    Video ANSA


    Videonews Alto Adige-Südtirol