Kompatscher, Autonomie für alle

Ehrung für Francesca Melandri

(ANSA) - BOZEN, 5 SEP - "Die Südtiroler Autonomie ist für alle da und soll allen die Lebensbedingungen verbessern". Das sagt Landeshauptmann Arno Kompatscher auf Schloss Tirol im Rahmen der Feierlichkeit zum Tag der Autonomie. Ausgezeichnet mit dem großen Ehrenzeichen wurden die Schriftstellerin Francesca Melandri (Eva schläft, erzählt von den Bombenjahren), ex-FUEV-Präsident Hans Heinrich Hansen und der österreichische Diplomat Helmut Tichy. "Wir müssen in unserer Verschiedenheit geeint bleiben und Brücke zwischen Norden und Süden sein", so Kompatscher.
    "Der wahre Reichtum Südtirols ist die Mehrsprachigkeit, aber ich warte noch auf die wirklich mehrsprachige Schule", das sagt Melandri, die längere Zeit in Südtirol gelebt hat, am Rande der Feiern zu Journalisten. "Seit den Bombenjahren hat sich viel verändert in Südtirol. Die Südtiroler aller drei Sprachgruppen zeichnen sich durch ihre große Liebe zur Heimat aus", so die Autorin.
   

RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

Video ANSA


Vai alla rubrica: Pianeta Camere