Landwirtschaft: Rinder pro Betrieb und Apfelernte gestiegen

ASTAT publiziert Datenzeitreihe

(ANSA) - BOZEN, 24 AUG - Das ASTAT hat die Datenzeitreihe zur Landwirtschaft publiziert: In den vergangenen Jahrzehnten stieg die Rinderzahl pro Betrieb und es gab größere Apfelernten. Das ASTAT hat nun eine Zeitreihe von Daten zur Landwirtschaft bereitgestellt, die von den Katasterdaten 1929 ausgeht und bis 2016 aktualisiert ist. Aus den Daten geht hervor, dass Größe der landwirtschaftlichen Betriebe im Laufe der vergangenen vier Zählungen bemessen an der Nutzfläche nahezu gleichbleibt. 1929 wurde bei den Viehbetrieben eine Stückzahl von 113.342 Rindern verzeichnet und 1990 bei der Landwirtschaftszählung ein Höchstwert von 151.143, während dann bei der letzten Landwirtschaftszählung 2010 die Rinderzahl auf 132.784 zurückging. Sechs Rinder pro Betrieb wurden im Durchschnitt 1961 verzeichnet, 2010 waren es hingegen 16. Beim Obst- und Weinbau hingegen stieg beim Anbau von Äpfeln von 1.237.360 Zentnern 1951 bis auf 10.636.780 Zentner 2016 an. Dabei hat sich die Ernte der Golden Delicious von 1973 bis heute verdreifacht.
   

RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

Video ANSA


Vai alla rubrica: Pianeta Camere